Leserbrief

Aus der Lindauer Zeitung vom 09.03.2006

Leserbrief: Hälfte der Fläche blieb menschenleer

Als Restaurantbesitzer und Gastwirte sind wir seit Jahrzehnten in der Schmiedgasse ansässig, und somit gehört bisher auch der alljährliche Faschingsumzug zu unserem Jahresgeschäft in der Wintersaison. Aus uns unerfindlichen Gründen wurde nun 2006 erstmals seit Generationen die Schmied- und Fischergasse vom jährlichen Umzug ausgespart. Nach dieser Aktion, die selbst die Narrenschaft auf Anfrage nicht bekannt war, sahen wir in unserem Viertel aus einiger Entfernung die Menschen vorbeiziehen, übrigends ebenso wie die Bewohner des Altenheimes, die in diesem Jahr ebenfalls von diesem Spektakel ausgeschlossen wurde. Fur uns stellt sich nun neben dem Problem der fehlenden Geschäftsmöglichkeiten zu Fasching 2006 die Frage, wie die Attraktivität der Insel gesteigert werden soll, wenn die Hälfte der Fläche menschenleer bleibt. Diese Frage kann wahrscheinlich nur die Oberbürgermeisterin uns beantworten. Wir wünschen ihr für 2007 ein herzliches Lindau HopplaHo!
(Familie De Pascalis)