Heimatpreis Schwaben für die Narrenzunft Lindau

Wegen des Einsatzes für die bayerische Kultur und Tradition wurde am gestrigen Montag, 30. Mai 2016, der Narrenzunft Lindau der Heimatpreis Schwaben verliehen. Eine Delegation der Narrenzunft nahm den Preis im Rahmen eines Festakts von Dr. Markus Söder, MdL, im Augsburger Viermetzhof stellvertreten für die gesamte Zunft entgegen.

Delegation der Narrenzunft bei der Verleihung des Heimatpreis Schwaben

Delegation der Narrenzunft Lindau beim Festakt im Augsburger Viermetzhof

1969 erfolgte die Gründung der Narrenzunft Lindau (Bodensee) e. V. aus dem Zusammenschluss der bestehenden Narrenzünfte „Lindauer Moschtköpfe“ und „Lindauer Binsengeister“. Hinzu kamen später die „Lindauer Schanzengarde“, die „Lindauer Pflasterbuzen“, die „Lindauer Kornköffler“ und der „Lindauer Fanfarenzug“. Seit 2014 hat die schwäbisch-alemannische Fastnacht als immaterielles Kulturerbe in Deutschland besonderen Stellenwert. In der schwäbisch-alemannische Fastnacht leben jahrhundertealte Traditionen fort. Die Narrenzunft sorgt für den Erhalt, die Pflege und die Förderung dieses ererbten, bodenständigen Fasnachtsbrauchtums. So die Begründung für die Verleihung des undotierten Heimatpreis an die Narrenzunft Lindau.

Heimatpreis Schwaben

Der Heimatpreis Schwaben

Bayern ist mit seiner Natur, seiner Kultur, seiner Tradition und seinem Lebensgefühl auf der ganzen Welt berühmt und schon fast zu einem Synonym für Heimat geworden. „In Bayern ist das Brauchtum fester Bestandteil des einzigartigen Lebens- und Heimatgefühls. Heute ehren wir Menschen, die sich in Schwaben um unsere Lebensart verdient gemacht haben. Sie setzen sich mit Verantwortungsbewusstsein, Leidenschaft und Kreativität für den Erhalt unserer Traditionen ein“, stellte Heimatminister Dr. Markus Söder bei der Verleihung des Heimatpreises Schwaben in Augsburg am Montag fest.

Zum bayerischen Heimatgefühl gehört es, Weltoffenheit, Fortschritt und Traditionsliebe miteinander zu verbinden. Mit dem Preis werden Menschen ausgezeichnet, die diese Lebensart pflegen. Sie stehen dafür, dass Brauchtumspflege auch im Zeitalter der Digitalisierung Teil des modernen Lebensgefühls ist. Söder: „Sie investieren mit Freude viel Zeit und Energie in unsere Heimat und sorgen dafür, dass unsere Lebensart und Traditionen gerne gelebt und an zukünftige Generationen weitergegeben werden.“

Preisträger neben der Narrenzunft Lindau waren: Augsburger Heimatgeschichte – Franz Häußler und Martin Kluge, Die Älpler von Bad Hindelang, Donauwörther Fischerstecher e.V., Frundsberg-Festring Mindelheim e.V. und Leonhardiritt Inchenhofen.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers

Teile diesen Beitrag





Bilder vom großen Narrentreffen 2016

Über 5000 Bilder haben uns nach den großen Narrentreffen im Januar erreicht. Das zu sichten und die besten Bilder auszuwählen hat etwas gedauert. Deshalb freut es uns, das wir Euch heute die Galerien vom großen Narrentreffen präsentieren können:

 

An dieser Stelle nochmals Danke an alle Mitwirkenden, Vereine, Helfer, Anwohner und Gäste, der Stadt Lindau, der Polizei, der Feuerwehr, dem BRK, dem Sicherheitsdienst… einfach alle, die irgendwie beteiligt waren und damit dieses wundervolle närrische Wochenende ermöglicht haben und es zu einem Unvergesslichen machten.

Vielen Dank und Hoppla-Ho!

Teile diesen Beitrag





Jahreshauptversammlung am 22. April 2016

Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde der Narrenzunft,

am 22. April 2016 findet unsere diesjährige Jahreshauptversammlung in der

Pizzeria Pinocchio am Gitzenweiler Hof (Gitzenweiler 88) statt.

Neben einem Rückblick auf das Große Narrentreffen 2016, stehen unter anderem Wahlen zur Zunftregierung statt. Wir freuen uns daher über ein zahlreiches Erscheinen.

Die Versammlung beginnt um 20 Uhr, für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Die weiteren Tagesordnungspunkte könnt ihr der Einladung entnehmen.

Eure Zunftregierung

 

Teile diesen Beitrag





Lindau fiebert auf das große Narrentreffen hin

Noch 6 Tage, dann startet in Lindau das Große Narrentreffen 2016 der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte mit dem Vortrag Fasnacht, Fasching, Karneval, von Wolfgang Oelsner, Köln. In den folgenden drei Tagen werden ca. 12.000 Hästräger erwartet, die unsere schöne Inselstadt zu einer farbenfrohen, freundlichen und fröhlichen Narrenhauptstadt werden lassen.

Neue Flaggen der Narrenzunft auf der Seebrücke

Das Programm zum Narrentreffen liest sich vielseitig: Verschiedenste Brauchtumsvorführungen und musikalische Einlagen ziehen sich durch das gesamte Wochenende, Seehafen, Reichs- und Stiftplatz werden zur Partylocation, für die lieben Kleinen gibt es einen Kinderumzug und vieles mehr. Damit dabei niemand den Faden verliert, gibt es die Internetseite www.narrentreffen-lindau.de, auf der alle Informationen gebündelt zu finden sind. Oder, für das Smartphone in der Hosentasche, der digitale Flyer zur Veranstaltung.

Schon eine ganze Weile wird in der Narrenzunft Lindau organisiert, geplant, getüftelt und verhandelt, damit am Narrentreffen alles reibungslos abläuft und jeder Besucher, egal ob im Häs oder ohne, das Wochenende genießen kann. Dafür wurde sogar ein eigenes Verkehrskonzept entwickelt, das verschiedene Parkplätze für Besucher von außerhalb aufzeigt. Für die Nachtschwärmer wurden zusätzliche Pendelbusse eingerichtet und für den Großen Narrensprung wurde der Umzugsweg stark erweitert, damit jeder Besucher ein Fleckchen mit gutem Blick auf die zahlreichen Masken findet.

Und bis dahin üben wir alle: Hoppla – Ho

Teile diesen Beitrag





11.11.2015

Zum 11.11 versammelt sich die Mitglieder der Narrenzunft Lindau im Gewölbesaal des Hospitals auf der Insel. Beginn ist um 20 Uhr, für Getränke ist vor Ort gesorgt.
Wir bitten unsere Mitglieder um zahlreiche Teilnahme!

Wie der eine oder andere bemerkt haben dürfte, wurde zum Auftakt der Fasnacht auch unserer Website ein neues Design verpasst. Das alte hatte sich seit 2006 auch etwas abgesehen. Frischere Farben, schlichtes Design, bessere Sichtbarkeit der Gruppen, gute Lesbarkeit der Texte und die mobile Nutzung. Das waren die Themen, auf die bei der Gestaltung des Designs besonderes Augenmerk gelegt wurden. Design ist auch immer Geschmacksache: Schreibt gerne in die Kommentare unten, was Euch gefällt oder nicht gefällt und warum es das jeweils tut.Weiterlesen

Teile diesen Beitrag