Narrenbaum

Die Lindauer Narrenzunft besitzt einen der wohl markantesten Narrenbäume weit und breit. Auf einem etwas sechs Meter hohen Holzstamm sitzt ein überdimensionaler Moschtkopf aus Polyester, der breit lacht und die Zunge herausstreckt. Dieser „ÜebermoschtkopfâEUR wurden von Werner Steck und Herrn Gierer 1964 hergestellt und der Zunft geschenkt.

An zwei Querbalken sind jeweils ein Fisch – das Symbol der Binsengeister – gehängt, sowie Binsenbüschel befestigt. Am Hals trägt der „ÜebermoschtkopfâEUR eine bunte Fliege, von der aus die Narrenfahne am Stamm herunter hängt. Im Jahr 2008 wurde dem Narrenbaum von den Pflasterbuzen eine Buzenkette, also ein Pflasterstein an einer Kette, verliehen.

Narrenbaum vor dem alten Rathaus