Schülerbefreiung

Aus der Lindauer Zeitung vom 04.02.2005

Narren verbreiten guten Laune

Begeistert waren die Kinder in der Grundschule Schachen als sich gestern die Narrenzunft Lindau in ihrer Turnhalle einfand, um sie vom närrischen Unwissen zu befreien. Dabei hatten die sehr kreativ verkleideten Kinden einen Rießenspaß.Weiterlesen






Kinderball

Aus der Lindauer Zeitung vom 02.02.2005

Kinder verwandeln die Inselhalle in Fasnachtshochburg

Als Cowboy und Prinzessinne, als Indianderinnen und Feuerwehrmänner – und noch in einer Vielzahl weiterer Köstümierungen – haben Lindau Kinder in der Inselhalle Fasnacht gefeiert.Weiterlesen






Die Narren haben viel zu tun

Aus der Lindauer Zeitung vom 02.02.2005

Die Narren haben viel zu tun

Die Fasnacht steuert ihrem Höhepunkt entgegen. Die Lindauer Narrenzunft hat sich für die nächsten Tage viel vorgenommen. Gleich morgen früh ab 6 Uhr marschieren ihr Fanfarenzug und Hemdglonker mit allerlei Lärminstrumenten durch die Altstadt. Treffpunkt für alle, die bei diesem Narrenwecken mitmusizieren wollen, ist 05.50 Uhr am Inselhallenparkplatz.Weiterlesen






Häsabstauben

Aus der Lindauer Zeitung vom 11.01.2005

Die närrische Maskerade ist eröffnet

Eines der reizvollsten Dinge des fastnächtlichen Treibens ist die Vermummung: Sie hebt den Menschen in eine außergewöhnliche Sphäre und macht ihn zu etwas, was er im Alltag nie sein kann. Beim Häsabstauben der Lindauer Narrenzurift am Freitag zeigte sich auch OB Petra Seidl vom Brauch der Narrenzunft erneut begeistert. Bei aller Narrenfreude dachte Zunftmeister Ude Falge auch an die Flutopfer in Asien.Weiterlesen






Märchenerstunde

Aus der Lindauer Zeitung vom 23.12.2005

Märchenerzählerinnen begleiten in den Winter

Groß ist der Ansturm von Märchenfreunden gewesen, die zum Auftakt des Winterangebotes „Mit Märchen durch die kalte JahreszeitâEUR in Zunthäusle der Narrenzunft Lindau gekommen sind. Ersatzstühle mussten herbeigetragen, Bänke gerückt und sogar eine Tür aus den Angeln gehoben werden, um nicht nur dem Märchen, sondern vor allen den Zuhöreren „Raum und WeiteâEUR zu verschaffen. Üeberglücklich zeigten sich die Märchenerzählerinnen Ula Below, Christine Berdichever und Diana Gräfin zu Waldburg-Zeil. Sie führten mit einem bunten Märchenreigen ihr Publikum durch den Abend. Besonderer Dank galt der Narrenzunft Lindau dafür, dass die ihr Dachgeschoss zur Verfügung stellte: „Märchen und Narren passen gut zusammen, denn im Märchen erweist sich der Narr oftmals als der wahre WeiseâEUR.