Bilder Fasnacht 2017

Liebe Freunde der Lindauer Narrenzunft,

es ist vollbracht! Nach stundenlangem Bilderbetrachten, sortieren und bearbeiten sind nun die Highlghts aus der Fasnacht 2017 online!

HIER könnt ihr euch durch unsere Galerie klicken, die nach neuen Veranstaltungen erweitert wird.

Ebenso möchten wir euch eine kurze Zusammenfassung der Lindauer Fasnet 2017 geben:

Mit dem Häsabstauben fing es an
Soweit man sich noch erinnern kann
Der Büttel rief die Fasnet aus
Der neue Narrenvater lockte die Narren raus.
Der neue Zunfti sprach zum guten Schluß
Alle waren glücklich, keiner hatte Verdruß.

Auch die Geister gebärten mit einer Neuen
Welche verpasste Fischorden den Getreuen
Grünkraut kalt und schneenaß
Das machte nicht allen Spaß

In Langenargen das übliche Spiel
Ausser viel Warten war nicht viel
Zudem war´s da auch noch recht kühl
Die neuen Narreneltern brachten sich hier das erste Mal ins Spiel

Der Kinderball war richtig toll
Der zu kleine Kolpingsaal war richtig voll
Die Animationen und die Stimmung waren gut
Das gab für die weiteren Bälle Zuversicht und Mut.

Beim anschließenden Seniorenball
Das gab es dann den anderen Fall
Der Saal war fast leer
Die Narren waren mehr

Als neuer Vize Thomas moderierte
Und gekonnt durchs Programm führte.
Beim Abbau ein Stapel Stühle fiel
Auf des Narrenvaters großen Zeh

Das war zum einen kein Glücksgefühl
Und tat auch richtig weh
In Wasserburg ein paar Lindauer Narren springen
Pinselten, Rätschten, taten Singen

In Markdorf gab´s die Narrennacht
Auch da haben Lindaus Narren mitgemacht.
Das Landschaftstreffen am Tag danach
War fernsehtechnisch mal wieder ne Schmach

Ganze Gruppen wurden rausgeschnitten
Man zeigte da lieber Frau Schreckleins… Gesicht
Der Zunfti war danach verzaubert
Die Heimreise hat leider gedauert

Dann gab´s nen närrischen Zwischen-Snack
Einen kurzen Umzug im kleinen Wolf-egg.
Dann gab´s die Bergtour in Haigerloch
Steiler Anstieg fast vom Anfang bis zum End

Der FZ spielte noch und noch
Das gab die konditionelle Wend
Werner Mezger in Lindau sprach und die Fasnacht erklärte
So mancher Unwissender war dann der Bekehrte

Ein Samstagumzug in Oberzell
Das ist erzählt ganz schnell
Die Narrennacht in Kisslegg war sehr schön
Keiner der Narren wollte da nach Hause gehen

Der Bus in der Nacht oh Graus
Ließ an gefühlt zwanzig Stellen Narren raus
Die Abholer am Busparkplatz in der Kälte warteten
Und schon fast die Suchaktion starteten

Der Aufbau für den Narrenball ging wirklich fix
Da gab´s zu Meckern nix
Dann zur Hex-Schönau
Zum Dämmersprung in Reitnau

In Altshausen Köffler und Moschtköpf juckten
In Munderkingen die andern Narren zuckten
Die Temperaturen bereits sehr angenehm
Da wurd´s im dicken Häs fast unbequem

Wäsche und Fähnle aufhängen lief reibungslos
Die neue Protokollerin erledigte alles in der Fasnet ganz famos
Narrenwecken am Donnerstagmorgen
Vertreibt allen Kummer und Sorgen

Nun geht´s mit Schwung in die entscheidenden Tage.
Die waren toll, keine Frage.
Die Schüler wurden dies Mal auch schulisch befreit
Das hat keinen der Kinder gereut.

Um 11 Uhr 11 zum OB
Oh je
Der hat sich aus dem Staub gemacht
Aufgrund der Narren Übermacht

Nur der Bürgermeister wehrte sich
Und machte den Narren durch deren Rechnung einen Strich
wortgewandt im großen Sitzungssaal
denn OB´s Räume waren kahl

Narrentreiben im Cabriolee
Des war närrisch schee
Narren am Seehafen sitzen
Und beim kleinen Imbiss schwitzen.

Beim Narrenbaumwagen die Achse brach oh Schreck
Doch der Bauhof erledigte das Thema ganz keck
Zum Henkersmahl der König Schober kam
Als Stellvertreter des OB an

Doch vom OB gab´s viele Gesichter zu sehen
Alle nebeneinander stehen
Und kaum einer blickt´s wer unter der Maske steckt
Das war prima ausgeheckt.

Der Zug zum Rathaus im Frühlingsgefühl
Der Sturm war das gesetzte Ziel
Fröhlich die Bäumler den Narrenbaum stellten
Einer der wenigen in Lindau nicht gefällten

Dieser stand am Schluss etwas schief
Sein Mund Richtung Maximilianstrasse rief
Die Zuschauerzahl war phänomenaal
Kamen sogar her aus Portugaal

Die Moschtköpf tanzten im leichten Gewand
Die Zeit der Stadtoberen schwand
Mit Bäumen bewaffnet zur Gegenwehr
Doch keine Chance gegen das Narrenheer

Schnell wurde das Rathaus eingenommen
Und die Oberen im Netz festgenommen
Dann wurde im Rathaus fröhlich gefestet
Und das Ganze ausgetestet

Auch der Umzug in Amtzell
Der ging ganz schnell
Mit flinken Trommeln und schallenden Fanfaren
Das war ein grandioser Rahmen

Fremdköffler beim Juck mit den Bandeln
Sich später wieder zurückverwandeln.
Eine Gedenkminute am Platze in aller Stille
So war es der Wille

Harald wollt mit der Versteigerung starten
Doch alle auf den Buzentanz warten
Zum Glück kam´s umgekehrt
Und war den Zuschauern 247 50 wert.

Im Häusle beim Spaghetti-Essen ein Schemel stand bereit
Das hat den Zunfti sehr gefreut.
Am Samstag drehte sich alles um den Ball
Der war auch der große Knall

Volle Hütte, tolle Gaudi, Stimmung pur
Sowas können unsere Narren nur
Eine Abbruch-Halle als Party-Meile
Auch 40 Jahre Paddocks sind ne ganze Weile

Die Generationen-Tänzer waren ganz fit
Das war für die Leute der Hit.
Massen am Sonntag den Umzug genossen
Viele feierten unverdrossen

Danach im Hafen einfach weiter
Die Stimmung ausgelassen, fröhlich, heiter
Unsere Schreiberin hier den Mut hatte
Brachte alle helfertechnisch auf die Matte

Allerdings das Bier ging aus
Das lockte die letzten Reserven raus
Ravensburg der Umzug war ebenfalls toll
Auch dort mit Zuschauer alle Strassen voll

Nach dem Umzug die Narren im Freien sassen
Kuchen, Pizza und Würste assen
Auch prima Stimmung in Wangen
Trotzdem ist dort letztlich keiner verhangen

Auch in Schussenried war es kein Flop
Das fanden FZ und Buzen ganz top.
Stadt-Übernahme ohne OB
Das tat niemand weh

Der Hauptamtsleiter ihn würdig vertrat
Auf den Schnitzelsemmeln gab´s Salat
Der Landrat mehr auf Wienerle und Debreciner setzte
Damit sich beim Essen keiner verletzte.

Der Kinderumzug in Reitnau wau wau
War für eine kleine Narrenschar ne Schau
In Lindau startete der Kinderwurm
Traditionell beim Diebes-Turm

Mit Trommlern und Fanfaren
Kam der Zug am Rathaus angefahren
Die Kinder wurden animiert
Manch Mutter bei Macarena stimuliert

Zum Schluss gab´s einen Gutsle-Regen
Das war für die Kind‘ ein wahrer Segen
Die Kinderbuzen sich super präsentierten
Die Moschtköpf nochmals schön posierten

Narrenschar und kleine Kind, ganz geschwind
Den Narrenbaum umringt
Wie in derzeitiger Stadtmanier
Versuchten unsere Bäumler hier

Den Baum zu fällen statt zu legen
Da hatten die Narren was dagegen
Dann gab es Sägmehl ohne Sägen
Und es kam der starke Regen

Die Maskenverabschiedung improvisiert ganz geschwind
Denn es wurden stärker Regen und Wind.
Dann der Auswärts-Kehraus
Es war kein graus

Und die Fasnet 2017 ist aus
Mit Applaus
Mir bleibt nur zu sagen
Auch wenn wir was wagen

Es war Fasnet mit de Best
Des war für uns a Fest
Dank an alle meine Narren
Wir müssen nun alle harren

Aber s‘ goht wieder dagega
Auf Lindaus Fasnet drei kräftige Hoppla-Ho