Feiern im Einkaufszentrum

aus dem Wochenblatt Ausgabe Lindau vom 23.01.2008:

Am Samstag lädt die Narrenzunft Lindau e.V. zum Fasnachtsball in den Lindaupark. Das Motto lautet „Ali Baba und die 7 Zwerge – Märchen und Sagen aus aller Welt“. Um 20.30 Uhr geht?s los – gefeiert wird bis in die frühen Morgenstunden.

Ein Fasnachtsball in einem Einkaufszentrum? Beim ersten Mal im Jahr 2006 mögen manche noch gestutzt haben – inzwischen hat sich der Fasnachtsball der Lindauer Narrenzunft im Lindaupark aber längst bewährt. „Bei der dritten Auflage wird erstmals auf allen drei Ebenen gefeiert, also auch im Erdgeschoss“, freut sich Zunftkanzellar Thomas Freilinger.

Dass mehrere Generationen unter einem Dach feiern können, ist Freilinger besonders wichtig. Denn durch die verschiedenen Ebenen ist sowohl Musik als auch Gespräch möglich. In dem einen Winkel eine Bar, in einer anderen Ecke wiederum Musik – so kann sich jeder aussuchen, worauf er gerade Lust hat. „Theoretisch gesehen kann man so, ohne tanzen zu müssen, durch den Ball kommen“, schmunzelt Freilinger. Und dafür seien „besonders die Männer sehr dankbar“.

Viele Freiwillige halfen mit

Entsprechend dem Motto „Märchen und Sagen“ wurde das Einkaufszentrum von den Narrenzunft-Mitgliedern geschmückt. Während im Dachgeschoss Frau Holle ihre Betten ausschüttelt, liegt das schlafende Schneewittchen in ihrem gläsernen Sarg im Erdgeschoss. Freilinger: „Die Utensilien für die einzelnen Figuren haben wir uns überall zusammengeschnorrt.“ Aber auch die Dekoration war jede Menge Arbeit – schließlich mussten 30 Leute in zwei Nächten rund 140 bunte Rosen aus schwer-entflammbarem Krepp-Papier basteln.

Auch wenn die Geschäfte im Lindaupark am Samstag erst um 20 Uhr schließen, geht unser Ball pünktlich um 20.30 Uhr mit Musik los“, verspricht der Zunftkanzellar. Geboten werden Show und Tanz auf allen drei Etagen, unter anderem mit den Bands „Life Style“ und „Age-P“ sowie einem Disjockey. Für Speis und Trank sorgen die Wirte des Lindauparks, den Barbetrieb mit leckeren Cocktails übernehmen Mitglieder der Narrenzunft. Freilinger gibt abschließend noch einen Tipp für die Autofahrer, die auf Alkohol nicht ganz verzichten möchten: Das Auto in der Tiefgarage oder auf dem Parkdeck stehen lassen und am nächsten Tag (Sonntag) zwischen 11 und 15 Uhr abholen.

Fasnachtsball im Lindaupark, Samstag, 26. Januar, 20.30 Uhr, Einlass ab 18 Jahren, Karten für 6 Euro am i-Punkt (Lindaupark).

Der Artikel aus dem Wochenblatt als PDF