Kleinkunstabend

aus der Lindauer Zeitung vom 5.10.2007:

Broadway-Joe liebt deftigen Humor

Deftig ist sein Humor, vielseitig sein Programm: Der Broadway-Joe aus dem Allgäu sorgte in der Festhalle Weißensberg für vergnügliche Stunden. Lindauer Moschtköpfe und Weißensberger Weihergeister hatten die Veranstaltung gemeinsam organisiert und freuten sich über ein fast volles Haus.

Er ist ein Wanderer zwischen den Welten: Dem Broadway-Joe gelingt es, mit seinen Programmen Erwachsenen und Kinder gleichermaßen Freude zu bereiten, teilweise sogar mit denselben Liedern. Das Schokodil zum Beispiel: Kinder lieben es, weil fast jedes einen solchen Schokoladevernichter in Form des Papas zu Hause hat âEUR“ Väter mögen es, weil sie sich auf geistreiche Weise ertappt und verstanden fühlen.

Vom Broadway-Joe verstanden fühlen sich die Allgäuer: Denn er schafft es wie kaum ein anderer, den Allgäuer als Urviech und absolut liebenswerte Person liebevoll, treffend, gnadenlos überzeichnet, aber witzig zu skizzieren. Mit dem Verstehen ist es aber nicht immer und bei allen so weit her. Wenn der Joe mit dem „Dung- Dong“-Song loslegt, in dem er verschiedene Allgäuer Dialekte miteinander vermengt, bleiben den Zuhörern nur staunend die Münder offen âEUR“ „das hört sich jetzt aber wirklich an wie ausländisch“, sagt Anja, die sich wie die meisten andern Lachtränen aus den Augen wischt.

Die Spezialität des Broadway-Joe alias Josef Haberstock ist es, sein Publikum(oder zumindest Teile desselben) zum Programmelement zu machen und gehörig durch den Kakao zu ziehen. Das ist inzwischen hinlänglich bekannt. Wer sich in die vorderen Reihen setzt, ist gewappnet und nicht schüchtern, und spätestens im zweiten Programmteil wird mit Kreuzworträtsel und gemeinsamem Singen eh das ganze Publikum interaktiv.

So „saukomisch“ sein Programm auch ist, so kommt doch in all seinen gehaltvollen Texten und Liedern deutlich der ernsthafte Musiker zum Vorschein, der sich über alles und jeden seine queren Gedanken macht âEUR“ und eben ganz besonders viele über sein eigenes „heimtückisches“ Bergvolk.

Artikel zu Broadway-Joe aus der Lindauer Zeitung als PDF