Nachgefragt: Fasnachtsball

Aus der Lindauer Zeitung vom 13.02.2006

Nachgefragt: Fasnachtsball im Lindaupark

Zunftkanzellar Thomas Freiliinger war verantwortlich für den Ball im Lindaupark. Nachts um halb drei hat LZ-Mitarbeiterin Susi Donner mit dem überglücklichen Freilinger gesprochen:

LZ: Wie geht es dir ? Betrachtest du die Party im Lindaupark als gelungen ?
Freilinger: Ich schwebe! .Es ist wie ein wunderbarer Traum und noch viel besser geworden, als wir uns das erhofft haben. Die Stimmung ist unglaublich gut. Es ist der Wahnsinn! Die Tanzflächen sind immer und im ganzen Haus trifft man nur fröhliche Gäste.

LZ: Warum durften nicht mehr Leute rein, es wäre doch noch locker Platz für mehr Besucher gewesen ?
Freilinger: Wir wollten den Üeberblick behalten und alles gut bewältigen. So kam jeder Besucher ohne Wartezeiten sein Essen oder Trinken, wurde sofort bedient , nicht mal am Klo musste man lange anstehen. Die Leute sind begeistert darüber, deshalb sind wir nach wie vor der Meinung, dass die Entscheidung richtig war.

LZ: Was war dein schönstes Erlebnis ?
Freilinger: Mein schönstes Erlebnis ? Trotz der vielen Arbeit habe ich es geschafft mit meiner Frau Petra eine Runde zu tanzen.