Kehraus

Aus der Lindauer Zeitung vom 08.02.2005

In drei Jahren ist der Kehraus noch früher

Heute ist Kehraus, und damit geht eine sehr kurze Fasnachtszeit zu Ende. Doch sie ist beileibe nicht die kürzeste: Im Jahr 2008 haben die Narren sogar drei Tage weniger Zeit. Dafür ist sie nächstes Jahr besonders lang und übernächstes bietet sie in Lindau einen Höhepunkt: das Landschaftstreffen.

Des einen Freund des anderen Leid: Eine so kurze Fasnachtszeit wie in diesem Jahr kommt all jenen zugute, die ohnehin nichts damit anfangen können. Für diejenigen jedoch, die gerne Fasnacht feiern, brachte sie einen dichtgedrängten Terminkalender mit sich, weil möglichst alles Fasnachtstermine in nur knapp fünf Wochen untergebracht werden mußten. Den Hoppla-Ho Ball beispielsweise gab es heuer in Lindau erst gar nicht. Doch es geht noch kürzer. Im jahr 2008 fällt der Aschermittwoch bereits auf den 6. Februar. Fast die längste aller denkbaren Fasnachtszeiten steht indes im jahr 2011 bevor, wenn der Aschermittwoch erst am 09. März ist.
Wie kommte es zu diesen unterschiedlichen Terminen? Entscheidend ist der Ostersonntag, der stets auf den ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsmond fällt. Die vorösterliche Fastenzeit dauer 40 Tage, wobei Sonntage nicht als Fastentage zählen. Das heißt: Der Fasnachtsdienstag wird 47 Tage vor dem Ostersonntag gefeiert. Ein Beispiel:Da der Frühlingsanfang immer der 21. März ist, könnte der früheste Vollmond nach Frühlingsanfang am 22. März sein. Wenn dieser auf einen Samstag fällt, ist der Tag danach der Ostersonntag. Entsprechend früh wäre der Aschermittwoch am 3. Februar. Diese Fasnacht wäre mit 28 Tagen die kürzeste aller denkbaren.
Die längsmögliche Fasnacht wäre dagegen 63 Tage lang: Wenn nämlich am 22. März Neumond ist, dann ist der nächste Vollmond erst am 18. April. Wenn dieser Tag auch noch ein Montag ist, wäre der Ostersonntag erst am 24. April. Entsprechend spät fiele der Aschermittwoch auf den 10. März. Dieses Datum wird im Jahr 2011 um nur einen Tag verfehlt. Landschaftstreffen 2007
Ziemlich lang ist auch die Fasnacht im nächsten Jahr. Der Aschermittwoch fällt auf den 1. März. Im übernächsten Jahr wird die sich Fasnacht im Bereich des goldenen Mittelmaßes abspielen: Dann ist der Aschermittwoch am 21. Februar.

Diese Fasnacht wird jedoch für die Lindauer sicher alles andere als mittelmäßig werden, vielmehr hält die Vereinigung der Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte (VSAN) für die Inselstädter einen Höhepunkt bereit: Am 03. und 04. Februar 2007 ist Lindau Gastgeber des Landschaftstreffens Region Oberschwaben Allgäu.